Bei strahlender Sonne, sehr gut präparierten Skipisten und toller Stimmung genossen knapp 60 Skifreunde erlebnisreiche Gruppen-Skifahrten im 1. Quartal 2022 --> STUBAIer Gletscher & MADONNA di Campiglio

Als im Dezember 2021 die medizinische Fachwelt und die verantwortlichen Regierungen in Deutschland und den alpinen Ländern Österreich, Italien und Frankreich um effiziente Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung gegen die sich rasch verbreitende Virus-Variante B.1.1.529 (Omikron) rangen, hatten sich viele deutsche Skiclubs bereits dazu entschieden, das im Skiwinter 2021/22 geplante Fahrten-Programm komplett zu stornieren. Noch lähmten die täglichen Meldungen von steigenden Inzidenzen die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten, zumal der Absage von Weihnachtsmärkten die bundesweite Absage von Silvester-Feiern folgte, mit dem Ergebnis einer tiefen, ja nahezu existenz-bedrohenden Verängstigung in allen Altersklassen unserer Bevölkerung.

Im Skiclub Wiesbaden liess sich Fahrtenleiter Albrecht Meyer von der medial gesteuerten Corona-Politik nicht verunsichern, sondern behielt wie ein Fels in der Brandung die notwendige Ruhe und Übersicht, um das im Vorstand beschlossene Fahrten-Programm durchzuführen. Von der festen Überzeugung geleitet, dass bei 3-fach-Impfung inkl. Boostern jeder an einer Gruppen-Skifahrt interessierte Skifreund mit Disziplin und Eigenverantwortung sowie unter Beachtung der behördlichen Regelungen im Skiwinter 2021/22 wieder seinem Hobby Skilauf nachkommen kann, trieb er die organisatorischen Vorbereitungen zur Durchführung der geplanten Gruppen-Skifahrten zum STUBAIer Gletscher (12.-16.01.2022) sowie nach MADONNA di Campiglio (19.-26.02.2022) gemäß dem Motto 'Wer den Aufbruch wagt, der schafft auch den Durchbruch', zielstrebig voran.
In seinem unermüdlichen Engagement zur Durchführung der fix mit den Hoteliers vereinbarten Skiwochen liess er sich von den club-internen Mahnern und Zweiflern nicht irritieren, ganz im Gegenteil: --> unter strikter Beachtung der behördlichen Auflagen wurde das Revival der Gruppen-Skifahrten ein von allen Teilnehmern mit Begeisterung getragenes Erfolgserlebnis.

(1) Bei der auf den frühen Januar 2022 verlegten STUBAI-Fahrt strahlte an allen Tagen die Sonne auf bestens präparierten Neuschnee-Pisten des auf >2.500 m Höhe liegenden hochalpinen Gletscher-Skigebietes. Bei nur 20% Auslastung der Skilifte und geringer Besucherzahl hattte die 17-köpfige Gruppe freie Fahrt auf allen Pisten bis in den späten Nachmittag hinein. Vom fortgeschrittenen Anfänger bis zum Könner kam jede(r) Teilnehmer(in) voll auf seine / ihre Kosten: völlig entspannt herrschte Freude und Lockerheit vor.
Die Zufriedenheit des Hoteliers, knapp vier Wochen nach Beendigung des bis zum 13.12.2021 landesweit erlassenen Lockdown endlich wieder Gäste bewirten zu dürfen, drückte sich in perfektem Service vom Frühstück bis zum abendlichen Dinner aus.
Selbst von der auf 22:00 Uhr festgelegten Sperrstunde liessen sich die Skifreunde nicht ihren Enthousiasmus nehmen.
Alle Skifreunde waren begeistert, vom Skilaufen an sich und vom überzeugenden Sicherheits-Konzept der Liftbetreiber - bravo!

(2) Das Highlight des Skiwinters stand mit der vom 19.-26.02.2022 geplanten Gruppen-Skifahrt mit letztlich n=32 Personen nach MADONNA di Campiglio mit Quartier im exklusiven Hotel Tevini noch bevor.
Obwohl im Januar die Omicron-Welle den in unserer Gesellschaft zuhauf befindlichen Bedenkenträgern und Paniktreibern mit täglich steigenden Infektionszahlen in die Hände spielte, stellte sich die gesundheitliche Gefährdung der neuen Virus-Variante relativ schnell als moderat heraus. Bereits Mitte Januar kündigte bei dieser Erkenntnislage die italienische Regierung eine entscheidende Kehrtwende der strikten Einreise-Regeln mit Wirkung zum 01.02.2022 an, indem auf einen verpflichtenden Antigen-Test (24 h) bzw. PCR-Test (48 h) verzichtet wurde.
Da nach Auskunft des Busunternehmens der Transfer ab Wiesbaden lediglich unter Beachtung der FFP2-Maskenpflicht erfolgen müsse, stand dem Neustart der GROSSEN Gruppen-Skifahrt nichts mehr im Wege. Lediglich das online zu beantragende (european digital) Passenger Locator Form bereitete ungeübten PC-Usern leichte Probleme, doch als Ersatz dafür gab es ja noch die vom Fahrtenleiter an alle Teilnehmer zugesandten Formulare in Papier. - Somit waren alle größeren und kleineren Hürden beseitigt, um sich dann endlich am Samstag, 19.02. pünktlich um 09:00 Uhr auf die gemeinsame Busreise ins Trentino nach MADONNA di Campiglio zu begeben.
Für Auflockerung während des durch zahlreiche Staus geprägten knapp 12-stündigen Bustransfer sorgte ein von Fahrtenleiter A.Meyer angefertigtes Quizz, mit Fragen zu Kunst, Kultur, Speisen und bekannten Persönlichkeiten Italiens. Die ausgelobten Preise der mit speziellen Etiketten versehenen Weinflaschen (Amarone, Barolo, Brunello, Chianti etc.) wurden am Mittwoch, 23.02. nach dem Dinner im schmuckvollen Speisesaal des Hotels bei überschwänglicher Stimmung an die freudig strahlenden Gewinner verteilt.
Da zum 11.02.2022 durch Erlass der italienischen Regierung das Tanzen bei Musik wieder erlaubt war, verliefen die abendlichen Treffen rund um die Bar bei täglicher Live-Musik sehr stimmungsvoll. Alles war TOP, beste Pistenbedingungen im grandiosen Skigebiet von Madonna di Campiglio mit Pulverschnee am 3.000 m hohen Passo Grostè sowie am Monte Spinale. Selbst am Passo Tonale konnte trotz stark verwehten Schnees die vom 3.200 m hohen Presena-Gletscher herabführende schwarze Abfahrt 'Paradiso' von unseren skiläuferischen Könnern in Angriff genommen werden. Und auf den anspruchsvollen Waldpisten von Ponte di Legno zeigten diese dann ihr wahres Leistungsvermögen, tutto bene bravissimo!
Von dem tückischen C-Virus war kein Wort zu hören, weder im Hotel noch auf den Pisten. Der tägliche Sicherheits-Check des Skipasses mit Abscannen des QR-Codes auf dem Cov-Pass garantierte höchste Sicherheit an allen Ecken und Enden des Skigebietes.
Hotelier Fausto Tevini strahlte vor Zufriedenheit beim Abschied mit Gruppen-Foto: Signore Meyer, ich Sie immer mit Ihre Skiclub herzlich willkomme heisse...arrividerci in 2024.

Gesamtbeurteilung: Nach der knapp 2-jährigen Corona-Pause lohnt es sich, jetzt wieder zum hoch-alpinen Skilauf zurückzukommen.
In den Skigebieten wird von Liftbetreibern, den Hoteliers und dem angeschlossenen Gewerbe alles für die Sicherheit der Gäste getan, die gesundheitliche Sicherheit aller Gäste ist gewährleistet, super!
Die organisatorischen Vorbereitungen für den nächsten Skiwinter 2022/23 haben für Fahrtenleiter Albrecht Meyer bereits begonnen.
Neue Destinationen sind ausgewählt, dortige Hotels wurden bereits kontaktiert und werden auch besucht.
Wir haben den Aufbruch gewagt und den Durchbruch geschafft, und nach den jetzt gemachten positiven Erfahrungen können die bisherigen Bedenkenträger und Zweifler ja wohl nicht mehr mitreden, ganz einfach --> veränderte Faktenlage, neue Zeiten, basta !
Zudem ist es in Kenntnis der zukünftigen epidemiologischen Lage sicher, dass europaweit die behördlichen Regelungen hin zur Wiedergewinnung der FREIHEIT im gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Leben ausgerichtet sein werden!
-Text: Albrecht Meyer / 01.04.2022-

Brenta-Dolomiten/Madonna di Campiglio

Brenta-Dolomiten/Madonna di Campiglio

Urheber: Albrecht Meyer

Blick vom Masnerkopf

Blick vom Masnerkopf

Urheber: Albrecht Meyer


Wundervolle sportliche Skireisen mit dem Skiclub Wiesbaden

Mitglied werden?


Copyright: TEA

Skigymnastik:

Zur Vorbereitung auf unsere Skiausfahrten bieten wir unseren Club-Mitgliedern in den Wintermonaten ab Oktober bis März einen 1x wöchentlich stattfindenden Skigymnastik-Kurs an, der von einer zertifizierten Übungsleiterin durchgeführt wird. Als Veranstaltungsort steht allen Teilnehmer(inne)n eine geräumige Schul-Sporthalle in Wiesbaden in verkehrsgünstiger Lage zur Verfügung. Zur Durchführung der Übungen ist das Mitbringen einer rutschfesten Iso-Matte sowie sportliche Kleidung mit Sportschuhen notwendig.


Weitere Information von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobil: 01520 4771182

 

Skigymnastik beim Skiclub Wiesbaden